Menü
Startseite
 
Trainingseinheiten
06.12.2019 - Stephan
Laufen: 0 h 40 min
05.12.2019 - Stephan
Laufen: 0 h 31 min
04.12.2019 - Stephan
Laufen: 0 h 28 min
04.12.2019 - Stephan
Kraft-Training: 1 h 0 min
04.12.2019 - Stephan
Laufen: 0 h 30 min
 
Die nächsten Termine
19.12.2019
Geburtstag Ela
24.12.2019
Geburtstag Stefanie
31.12.2019
Geburtstag Stephan
 
Nächste Wettkämpfe
20. Bonn Halbmarathon
26.04.2020
Ironman Austria
05.07.2020
 
 
News
13.12.2015 - Marathon im Siebengebirge

Es herrschte nur aus eingefleischter Läufersicht angenehmes Wetter an diesem 13. Dezember im Siebengebirge, als sich die Teilnehmer des gleichnamigen Marathons um 10 Uhr auf den Weg machten, die 42,2 km lange Strecke mit ihren rund 800 Höhenmeter zu bewältigen. Nur einen halben Tag nach einer geselligen Weihnachtsfeier im Kreise der Teilnehmer des LT Hennef begaben sich Stephan Müll, Erwin Rüttgers und Martin Schenk an den letzten großen Lauf des Jahres.

Für Stephan und Martin war es der Abschluss des Siebengebirgs-Cup mit den Läufen auf den Malberg, den Löwenburglauf, Rheinhöhenlauf und eben den Marathon an diesem regnerischen Tag in Aegidienberg.

Stephan beendete nach 3:20 h als 20. im Gesamteinlauf das Rennen und stand nicht nur als 3. seiner Altersklasse auf dem Siegerpodest sondern gewann zudem souverän die Altersklassenwertung im Cup! Für Martin lief es ebenfalls sehr gut, trotzdem er im Vorfeld nur wenige lange Trainingsläufe absolvierte. Seine 3:36 h sprechen eine deutliche Sprache und zeugen von einer guten Substanz der im Jahr erworbenen Laufkilometer.

Erwin beendet nach 4:20 h den Marathon und musste dieses Jahr anderen Altersgenossen den Platz auf dem Siegerpodest überlassen. Sein 4. Platz deutet einmal mehr auf die enorme Leistungsstärke der "Oldies" in der Altersklasse M65 hin!

Ergebnisse und Bilder
Artikel im Stadtecho
25.10.2015 - Drachenlauf

Der Drachenlauf ist mittlerweile schon zu einem Kultlauf im Siebengebirge geworden, der jedes Jahr mehr und mehr Läufer anzieht. So standen am heutigen Sonntag wieder über 600 Teilnehmer am Start, unter ihnen auch Grit, Martin, Stephan und viele weitere bekannte Gesichter.
Bei besten äußeren Bedingungen machte sich bei Stephan das viele Bergtraining der vergangenen Monate bezahlbar und er kam mit neuer persönlicher Bestzeit nach 2:09:11 h ins Ziel. Martin vom LT Hennef folgte nach 2:22:33 h und Grit verbesserte ebenfalls ihre Bestzeit auf 2:41:28 h und das trotz leichter Fußprobleme gegen Ende des Rennens.
Das nächste Zusammentreffen der Trail-Läufer findet nun in 2 Wochen beim Platinman in Hennef statt.

Ergebnisse und Bilder
Artikel im Stadtecho
10.10.2015 - 10. Tour de Tirol

Mein persönliches Saisonhighlight fand dieses Jahr in Söll bei der Tour de Tirol statt. Bei diesem 3 Tages Event stand zunächst am Freitag ein 10 km Lauf mit ca. 300 HM an, worauf am Samstag dann der Kaisermarathon mit über 2400 Höhenmetern folgte. Der krönende Abschluss bildete der Pölventrail am Sonntag, ein Traillauf über 23 km mit nochmals ca. 1200 HM.
Dank dem guten Training in der Vorbereitung konnte ich alle Läufe erfolgreich beenden, wenn es auch einige harte Momente gab. Vor allem die Schlußrampe beim Marathon auf die Hohe Salve war schon sehr grenzwertig und forderte sämtliche Reserven.
Trotzdem war die gesamte Veranstaltung ein richtiges Highlight und Grit und ich werden sicherlich wieder an den wilden Kaiser kommen.

Ergebnis und Bilder


04.10.2015 - 10. Köln Halbmarathon

Der diesjährige Köln Halbmarathon stand ganz unter dem Motto "Bestzeiten über die 21,1 km mit persönlichem Zugläufer"! Dabei waren Micha, Rolf (Hellas Siegburg) und Stephan die Tempomacher für Petra (Hellas), Diana und Grit.
Auch wenn einige Krankheiten im Vorfeld den Start gefährdeten, so standen glücklicherweise doch alle um 8:30 Uhr pünktlich an der Startlinie.
Bei idealen Laufbedingungen kamen die 3 nach 1:32:56 h (Petra), Grit nach 1:33:34 h und Diana nach 2:06:05 h erschöpft, aber glücklich ins Ziel.


Ergebnisse und Bilder
Artikel im Stadtecho von Micha

19.09.2015 - Run 50 und Rheinhöhenlauf
Der Run 50 hat sich seit seiner Erstaustragung zu einem festen Bestandteil im Laufkalender der ambitionierten Mehrtagesläufer entwickelt. Die Rahmendaten in Kürze: 3 Läufe an 3 Tagen mit einer Gesamtstrecke von 50 km und 1.000 Höhenmeter! Dieser beeindruckenden Herausforderung stellten sich Stephan Müll und Frank Stiltz zum wiederholten Mal, während Martin Schenk sein Debüt gab.

Es begann jedoch wie im Vorjahr mit einem Fauxpas auf der ersten Etappe. Ob es an einem fehlenden Streckenposten oder einem unglücklich parkenden Fahrzeug lag, lässt sich nur mutmaßen, aber die ersten Läufer verpassten eine Abzweigung und verliefen sich buchstäblich. Im Ziel des 14 km langen Teilstücks hatten einige Läufer 11, andere wiederum 17 km auf der Uhr. Immerhin wirkte sich dieser Zwischenfall nicht auf die späteren Gesamtsieger aus, aber einige Platzierungen dürfen im Nachhinein angezweifelt werden.

Beim Rheinhöhenlauf über 21,1 km ging hingegen alles mit rechten Dingen zu und Stephan, Martin und Frank, der zudem eine gesonderte Ehrung für seine 10. Teilnahme erhielt, konnten den Lauf mit sehr guten Zeiten beenden. Ebenfalls dabei waren Grit Baedeker sowie Sonja Berse und Ingo Retzmann, die beide den ersten Halbmarathon des Jahres bestritten.

Leider zwang ein Infekt Martin über Nacht zur Aufgabe, so dass er den dritten Lauf nicht antreten konnte. Stephan beendet diesen erfolgreich und erreichte zudem seine beste Platzierung als 5. der Gesamtwertung! Frank vollendete seine 4. Teilnahme am Run 50 ebenfalls erfolgreich auf dem Marktplatz in Linz. Fazit: Tolle Veranstaltung mit dem Hang zu kleinen Pannen.

Ergebnisse Rheinhöhenlauf und Ergebnis Run 50
Bilder
Artikel im Stadtecho von Micha

06.09.2015 - Löwenburglauf

Die zweite Station im Siebengebirgscup führte die Läufer nach Bad Honnef zum Start des traditionellen Löwenburglaufs. Unter den Teilnehmern befanden sich Stephan Müll, Martin Schenk und Ingo Retzmann, drei LT-Sportler, die bereits beim Malberglauf erfolgreich teilnahmen. Doch auch Sonja Berse und Frank Stiltz schoben sich gemeinsam mit mehr als 210 Mitläufern über den mit 400 anstrengenden Höhenmeter und insgesamt rund 14 Streckenkilometer langen Kurs, der den Läufern alles abverlangte.

Stephan und Martin, beides erfahrene Bergläufer, konnten sich erneut weit vorne platzieren. Stephan verfehlte als 15. in 1:00,41 h nur knapp ein Ergebnis unterhalb der Stundengrenze. Martin kam als 29. in 1:03,29 h ins Ziel und liegt damit auch aussichtsreich in der Gesamtwertung seiner Altersklasse des 7G-Cups.

Ingo Retzmann (1:21,04 h) und Sonja Berse (1:21,49 h) finishten fast zeitgleich, bevor Frank (1:26,01 h) das LT Quintett im Ziel komplettierte.

Ergebnisse und Bilder
Artikel im Stadtecho von Micha

29.08.2015 - 70.3 Ironman Zell am See

Ironman klingt gut, umweht der Begriff vor allem der Mythos seines wohl bekanntesten Rennens auf Hawaii. In erster Linie handelt es sich dabei um ein Wirtschaftsunternehmen, welches zahlreiche Triathlon-Rennen unter der namensgebenden Flagge rund um den Globus veranstaltet. Diese tragen den erklärenden Zusatz 70.3 für die halbe Distanz (in Meilen, sprich 1,9/90/21,1 in km) sowie der Langdistanz (logischerweise die doppelten Strecken). Nur bei diesen Rennen ist es durch außergewöhnliche Leistungen möglich, sich für die WM der jeweiligen Streckenlänge zu qualifizieren. In diesem Jahr wurde die WM auf der Halbdistanz erstmalig außerhalb des amerikanischen Kontinents ausgetragen. Mit Zell am See wurde ein Veranstaltungsort ganz nach meinem Geschmack gefunden, und Norbert Tesch aus den Reihen des SV Hellas, der mich auf dieses Rennen hinwies, fand in mir sehr schnell einen Mitstreiter...

Kompletten Bericht hier lesen

Ergebnisse und Bilder

29.08.2015 - 5. Panoramalauf "Rund um die Burg Are"

Einer der schönsten Panoramaläufe in denen ich teilgenommen habe, ist der Lauf um die Burg Are in Altenahr. Eine sehr abwechslungreiche Strecke durch die Weinberge und entlang der Ahr sorgten für viel Abwechslung und die rund 900 Höhenmeter für genügend Anstrengungen.
Dazu kommt dann noch ein perfektes Laufwetter mit viel Sonne und jede Menge netter Lauffreunde und zu guter letzt sogar noch eine Flasche Wein - was will man mehr?

Ergebnisse und Bilder

23.08.2015 - Allgäu Panorama Marathon
Nach etlichen Stadtmarathons und in Vorbereitung auf die Tour de Tirol sollte es für Grit und Stephan diesen Sommer zur Abwechslung mal ein Bergmarathon sein. Ausgesucht hatten sich die beiden für ihre Premiere in den Bergen den Allgäu Panorama Marathon in Sonthofen, welcher zu einem der schönsten Bergmarathons Deutschlands zählt. Erfreulicherweise gesellten sich auch die Lauffreunde Jasmin und Bernhardt aus Bonn hinzu, welche in der Vergangenheit bereits einige Bergläufe erfolgreich absolviert hatten. Da Bernhardt zuletzt noch seine erste Mitteldistanz erfolgreich gemeistert hatte, war er dieses Mal unser Supporter und Fotograf an der Strecke.

Zu bewältigen galt es neben den üblichen 42,2 Kilometern auch 1.400 Höhenmeter, welche sich zum größten Teil auf die 1. Hälfte der Strecke verteilten. So wunderte es nicht, dass einige steile Passagen ausschließlich wandernd zu bewältigen waren. Entschädigt wurden die Läufer dafür mit viel Sonne, blauem Himmel, tollen Aussichten und ganz viel Natur.
Stephan war erwartungsgemäß recht flott unterwegs und lief bereits nach 4:05 Std. in Sonthofen ins Ziel. Für Grit war es da schon etwas anstrengender, das Bergauflaufen raubte ihr ordentlich Kraft. Dennoch konnte Sie lächelnd nach 4:56 Std. die Ziellinie überqueren. Auch Jasmin kam, zwar erschöpft aber glücklich ins Ziel und komplettierte damit das Trio.

Für Stephan war dies somit eine gelungene Probe zur anstehenden Tour de Tirol und Muskelkater für alle Drei gab's inklusive.

Ergebnisse und Bilder
Artikel im Stadtecho von Micha

15.08.2015 - 33. Hückeswagen Triathlon

Bereits zum 33. Mal fand in diesem Jahr der Triathlon in Hückeswagen über die Sprint- und Mitteldistanz statt. Nachdem Stephan hier bereits 2006 und 2007 auf der längeren Distanz gute Erfahrungen gemacht hatte, waren er und Grit dieses Mal auf der kurzen Sprintdistanz am Start.
Und auch nach 8 Jahren Abstinenz ist die Qualität des Wettkampfes nach wie vor sehr gut geblieben und jedem wärmstens zu empfehlen.
Nach 500 m in der Bevertalsperre ging es für Grit und Stephan auf die schöne und hügelige Radstrecke, bevor dann die 5 km Laufstrecke am Sportplatz in Hückeswagen endete.
Besonders schön dabei war, dass beide zeitgleich ins Ziel einlaufen konnten, da Stephan den 10 minütigen Startrückstand kurz vor dem Ziel aufholen konnte.
Mit den AK Plätzen 5 (Grit) und 12 (Stephan) waren dann auch beide sichtlich zufrieden im Ziel.

Ergebnisse
Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24 
 
Kontakt  Impressum  Datenschutz
Forum / Blog
24.11.2019 20:59 Uhr
von Markus
Happy birthday
24.11.2019 12:13 Uhr
von Stephan
Happy birthday
04.11.2019 13:29 Uhr
von Michael
Viel Glück!
03.11.2019 09:40 Uhr
von Reinhold
Viel Glück!
30.10.2019 20:19 Uhr
von Johannes
Viel Glück!
 
Aktuellster Bericht
70.3 Ironman Zell am See
 
Was gibt's sonst Neues
08.10.2019 10:30 Uhr
Stephan hat einen Link hinzugefügt:
Bergische 50
02.09.2019 10:20 Uhr
Stephan hat einen Link hinzugefügt:
Ironman Austria
02.09.2019 09:15 Uhr
Stephan hat einen Link hinzugefügt:
RTF Bad Neuenahr-Ahrweiler
13.06.2019 14:25 Uhr
Stephan hat einen Link hinzugefügt:
Sparkassen RTF Neandertal
18.03.2019 11:04 Uhr
Stephan hat einen Link hinzugefügt:
Hennefer CTF - Jeck im Dreck