Menü
Startseite
 
Trainingseinheiten
19.12.2018 - Stephan
Kraft-Training: 0 h 30 min
19.12.2018 - Stephan
Laufen: 0 h 25 min
18.12.2018 - Stephan
Schwimmen: 0 h 45 min
18.12.2018 - Stephan
Laufen: 0 h 42 min
16.12.2018 - Stephan
Laufen: 2 h 8 min
 
Die nächsten Termine
24.12.2018
Geburtstag Stefanie
31.12.2018
Geburtstag Stephan
00.00.0000
 
Nächste Wettkämpfe
Venloop Halbmarathon
31.03.2019
Hannover Marathon
07.04.2019
47. Rennsteig Supermarathon
18.05.2019
 
 
News
02.09.2018 - Mitteldistanz beim Köln Triathlon

Zum Abschluss ihrer diesjährigen Triathlonsaison hatte Grit sich kurzfristig noch die Mitteldistanz beim Köln Triathlon am vergangenen Wochenende ausgesucht. Dank Startplatzbörse bei Fratzenbuch bekam sie sogar einen verhältnismäßig günstigen Startplatz, denn leider ist Köln weder als preiswertes, noch landschaftlich schönes Rennen bekannt. Daher fehlt es dort - trotz vieler und interessanter Rennformate - leider mittlerweile auch an hochkarätigen Mitstreitern. Anders als bei vielen anderen Rennen diesen Sommer sollte es jedoch ein kompletter Triathlon werden, die Wettervorhersage versprach angenehme Rennbedingungen und die Langdistanz war anscheinend gut "verdaut".
Bei herrlichem Sonnenschein ging es entspannt erst mittags ins Wasser der Regattabahn am Fühlinger See. Die Bedingungen dort sind einfach genial und da machte selbst Grit das Schwimmen Spaß. Die neue und auf über 97 km verlängerte Radstrecke ließ dann jedoch erahnen, warum das Rennen oft als langweilig und Windschattenrennen bezeichnet wird. Grit setzte die öde und teilweise sehr schlechte Strecke glücklicherweise nicht so zu und es ging für sie mit guten Beinen auf die schöne Laufstrecke rund um den Fühlinger See. Hier konnte sie bis zum Schluß das Tempo hoch halten und wie gewohnt etliche Plätze gut machen. Glücklich und recht entspannt finishte sie das Rennen als 2. ihrer AK und hatte somit den gewünscht schönen Abschluss ihrer Triathlonsaison 2018.

Ergebnis & Bilder
Bericht Grit
19.08.2018 - 2. HuBuT (HunsBuckelTrail)

Nachdem der Ironman Hamburg leider nur als Duathlon ausgetragen worden war, stand Stephan 3 Wochen später schon wieder morgens um 7 Uhr an der Startlinie. Dieses Mal war es jedoch kein Triathlon, sondern er lief im Hunsrück beim HuBuT, einem Traillauf über 66 km, mit.
Ohne Bergtraining waren die Erwartungen nicht sonderlich groß, sondern es sollte einfach ein schöner Lauf in netter Umgebung werden. Und diese Erwartungen wurden auch voll erfüllt - viel Sonnenschein und eine sehr abwechslungsreiche Strecke sorgten für viel Spaß und als Highlight wurde zudem die zweitlängste Hängebrücke Deutschlands überquert.
Nach knapp 8 Stunden kam Stephan dann erschöpft, aber happy, ins Ziel und es war sicherlich nicht der letzte Besuch beim HuBuT!

Ergebnis & Bilder
29.07.2018 - Ironman Hamburg als Duathlon
In der Regel beträgt die Kernvorbereitungszeit auf einen Langdistanztriathlon (3,8 km Schwimmen, 180 km Rad, 42,2 km Laufen) rund 8 Monate, in dem ein Sportler in vielen Trainingsstunden die Form aufbaut, um alle Teilstrecken hintereinander absolvieren zu können. Diese Disziplin nötigt schon gehörigen Respekt ab. Neben der normalen Arbeit kommen so schnell 12-20 Stunden pro Woche zusammen.

Grit Baedeker, Michael Wank und Stephan Müll sind teils mehrfache "Wiederholungstäter" und entschieden sich in diesem Jahr für den Ironman in Hamburg als Saisonhöhepunkt.

So sehr man sich in der Vorbereitung über das tolle Sommerwetter gefreut hat, so zähneknirschend musste man zur Kenntnis nehmen, dass die anhaltend hohen Temperaturen auch negative Seiten haben. Die giftige Blaualge vermehrte sich in der Alster derart stark, dass der Veranstalter das Schwimmen absagen und gegen einen 6 km Lauf ersetzen musste. Bei den guten Schwimmern und Debütanten auf der Langdistanz fand diese Entscheidung natürlich wenig Anklang.

Als gute Läufer hatten unsere 3 Athleten keine Probleme mit der Änderung. So ging es früh am Morgen im rollenden Startverfahren auf die Strecke. Die erste Laufeinheit war rasch erledigt und Stephan, Michael und Grit wechselten aufs Rad. Die 180 km lange und topfebene Strecke entlang des Elbdeiches war prädestiniert für einen schnellen Radsplit. Stephan, der in der Vorbereitung unfassbar viele Pannen hinnehmen musste, kam nach exakt 5h erneut in die Wechselzone, gefolgt von Michael und Grit, die leider durch einen Platten satte 15 Minuten verlor.

Auf der Laufstrecke traf es erneut Grit, die kurzzeitig mit Hüftproblemen zu kämpfen hatte, während Stephan und Michael den 10,5 km Rundkurs entlang der Alster sehr gut bewältigten. Der stimmungsvolle Zieleinlauf vor dem Rathaus war der verdiente Lohn für die Strapazen. Stephan (9:19h), Michael (9:56h) und Grit (11:03h) wurden empfangen mit dem Satz: "You are an Ironman!“

Ergebnisse & Bericht Grit
03.06.2018 - 10. Swim & Run Cologne

Dieses Wochenende stellten sich Grit, Micha und Stephan einem ungewohnten Wettkampf Format beim Swim&Run in Köln. Dabei mussten die drei auf der Langdistanz 4 km im Fühlinger See schwimmen und anschließend 21 km in 3 Runden um den See laufen.
Offensichtlich war dies für Stephan an diesem Tag genau das Richtige, denn er landete nach 1:06 h schwimmen und 1:27 h
laufen auf dem vierten Gesamtplatz!
Auch für Micha und Grit war es ein guter
Trainingswettkampf und beide kamen nach 3:14 h bzw. 3:18 h zufrieden ins Ziel.
Der nächste Wettkampf, vor dem Saisonhighlight in Hamburg, wird nun der Indeland Triathlon Ende Juni sein.

Ergebnisse


30.05.2018 - Bonner Nachtlauf

Mittlerweile zum neunten Mal luden die Organisatoren vom Bonner Nachtlauf zum Lauf in die Bonner Rheinauen ein. Und wieder einmal war das Interesse enorm, so dass erst die schnellen Läufer um 20 Uhr und später die etwas Langsameren auf die 10 km Strecke gingen.
Vom STORM-Team waren Grit, Micha und Stephan mal wieder mit dabei, wobei Grit wegen Magenschmerzen nur als Begleitläufer mit Jasmin lief. Micha absolvierte die Strecke direkt zweimal - erst als flotten Trainingslauf in knapp über 44 min und anschließend nochmal locker mit seinen Arbeitskollegen im FunRun.
Stephan lieferte sich mit Vereinskollege Knut vom Hellas Siegburg ein spannendes Duell und beide kamen nach 40:22 min zeitgleich ins Ziel.
Am Wochenende steht dann direkt der nächste Wettkampf für die drei beim Swim & Run in Köln auf dem Plan.

Ergebnisse und Bilder


25.03.2018 - Der Venloop sorgt für Stimmung

Zum sechsten Mal in Folge steuerten die Läufer des Lauftreff Hennef das niederländische Venlo kurz an, um sich unter die mehr als 10.000 Starter des Venloop zu mischen.
Überraschenderweise bot sich den Läufern eine ideale Kulisse. Sonne, angenehme 13 Grad und eine rappelvolle Innenstadt sorgten für die unfassbar tolle Stimmung, die diese Veranstaltung weit über die Landesgrenzen hinaus bekanntgemacht hat.
Im Feld der 10 Kilometer-Läufer befanden sich Sonja und Michael Armbrust, Eveline Hahs, Sabine Pütz, Marc Ditmer, Marc Olbert sowie Grit Baedeker. Für Grit sprang dabei in 45:32 der Altersklassensieg heraus!
Beim anschließenden Halbmarathon mischten sich Heike und Guido Weisbach, Martin Schenk, Stephan Müll und Michael Wank unter die Teilnehmer. Stephan gelang in 1:32h eine vordere Platzierung. Martin bestritt seinen ersten Halbmarathon seit mehr als einem Jahr und war mit der Zeit von 1:39h extrem zufrieden.

Ergebnisse Halbmarathon
Ergebnisse 10 km

Artikel im Stadtecho


04.02.2018 - Rund um Leidenhausen

Alljährlich ruft Lauflegende Helmut Urbach zur traditionellen Winterlaufserie ins Gut Leidenhausen und Hunderte Laufbegeisterte folgen diesem Aufruf.

Den meisten Startern bietet sich die Gelegenheit zur ersten Formüberprüfung, andere wiederum steigern die Streckenlänge von Lauf zu Lauf. So bietet sich auf 3 Formaten die Möglichkeit der Sprintstrecke (3x5km), der Klassiker über 3x10km und die "Langläufer" steigern sich von 10 über 15 km bis zum Halbmarathon.

Grit Baedeker, Heike Weisbach und Michael Wank nutzten die 10 km zur ersten Standortbestimmung des Jahres. Erfreulich dabei: Heike gelang gleich eine Steigerung ihrer persönlichen Bestzeit auf 58:22 min.! Etwas weiter vorne platzierten sich Michael (44:18 min) und Grit (45:34 min), die unterschiedlich zufrieden mit ihrem Ergebnis waren.

Ergebnisse und Bilder

Artikel im Stadtecho


14.10.2017 - Brocken Marathon und Mallorca Halbmarathon

Zum Abschluß der Saison gab es für unsere Läufer nochmals richtig schönes Wetter mit strahlendem Sonnenschein.
Micha reiste dazu wieder einmal nach Mallorca und nahm beim Halbmarathon in Palma teil. Nach 1:45 h absovierte er die Strecke und geht nun zufrieden in die wohlverdiente Saisonpause.
Ähnliches galt für Grit und Stephan die, zusammen mit ihren Hamburger Freunden Ramona und Torsten, in den Harz zum 40. Brocken Marathon reisten. Mit gut 1000 HM forderte die letzte Herausforderung des Jahres nochmal alles von den Läufern ab, aber das tolle Wetter und die schöne Strecke entschädigten für alle Strapazen.


Ergebnisse und Bilder
Artikel im Stadtecho

Ergebnis HM Mallorca


01.10.2017 - Kölner Halbmarathon und Trail des hautes fagnes

Nachdem die Triathlon Saison bei uns mittlerweile beendet ist, waren am vergangenen Wochenende einige STORM Mitglieder läuferisch unterwegs.

Nach langer Wettkampf-Abstinenz hatte Markus sich intensiv auf den Köln Halbmarathon vorbereitet und bei strahlendem Sonnenschein finishte er zufrieden nach gut 2 Stunden die 21,1 km.

Einen Tag zuvor waren Grit und Stephan in Belgien beim Trail des hautes fagnes am Start - einem Traillauf mit ca. 1200 HM im benachbarten Belgien. Im strömenden Regen hatte vor allem Grit viel Spaß im Matsch und auf den technischen Trails. Stephan hatte auf den den 40 km muskuläre Probleme und musste sich zum Schluß wirklich "durchbeissen". Trotzdem war es eine tolle Trailstrecke und sicherlich nicht der letzte Ausflug in die Ardennen.

Ergebnis Köln HM und
Trail des hautes fagnes

Bilder Köln und Bilder Belgien



24.09.2017 - Podestplatz für Stephan beim Run 50
Bereits zum siebten Mal fand dieses Jahr der Run50 statt und wie jedes Jahr startete auch dieses Mal Stephan wieder über die 50 km lange Strecke. Konnte er bisher schon immer gute Ergebnisse in den Top 10 erzielen, so wurde dies am vergangenen Wochenende nochmals gesteigert. Nach einem harten Kampf setzte er sich mit einem knappen Vorsprung durch und landete nach 3:44 h auf dem zweiten Gesamtrang.
Als Teil des Run 50 startete Stephan zusammen mit Frank vom LT Hennef am Samstag beim Rheinhöhenlauf und auch dort belegten beide hervorragende Plätze über die 21 km.
Leider war dies der letzte Rheinhöhenlauf, da die Veranstalter nächstes Jahr nur noch den Run 50 organisieren werden.

Ergebnisse und Bilder
Artikel im Stadtecho


Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23 
 
Kontakt  Impressum  Datenschutz
Forum / Blog
03.09.2018 09:39 Uhr
von Grit
The long way to Kona
06.08.2018 13:22 Uhr
von Grit
The long way to Kona
03.08.2018 09:39 Uhr
von Stephan
Happy birthday
28.07.2018 17:31 Uhr
von Grit
Viel Glück!
28.07.2018 10:02 Uhr
von Johannes
Viel Glück!
 
Aktuellster Bericht
70.3 Ironman Zell am See
 
Was gibt's sonst Neues
12.12.2018 10:58 Uhr
Stephan hat einen Link hinzugefügt:
Lanzarote Marathon
03.11.2018 09:40 Uhr
Grit hat einen Link hinzugefügt:
Hardter Karnevalslauf
29.10.2018 15:17 Uhr
Stephan hat einen Link hinzugefügt:
Hannover Marathon
04.09.2018 12:07 Uhr
Stephan hat einen Link hinzugefügt:
CTF Wahnbach Tour
04.09.2018 11:57 Uhr
Stephan hat einen Link hinzugefügt:
Rund um Erftstadt