Menü
Blog
 
Login
Benutzer:
Passwort:
 
 
The long way to Kona zur Übersicht
 
Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39 
16.02.2009 19:36 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1379
Ruhewoche

Jetzt habe ich meine "Ruhewoche" auch vorbei - das bedeutet bei mir 71 km Laufen Hammer - ist schon seltsam, aber nach "nur" 8,5 h Stunden Training fühle ich mich schon einigermaßen erholt...

Als Wochenabschluß war gestern ein schneller 10er dran und der lief richtig gut (< 40 min). Im Gegensatz zum Insellauf hatte ich nie das Gefühl im roten Bereich zu laufen und dementsprechend gut fühle ich mich auch heute.
Diese Woche wird wohl die umfangreichste Woche des 10 Stunden Plans werden (zumindest ist das so geplant) und da heißt es wohl nochmal richtig die Zähne zusammen zu beißen. Gestartet wird die woche aber erst einmal mit einem Ruhetag Grins

Ansonsten vergnügen Lukas und ich uns ein paar Tage ohne Grit, da sie ja noch ein bißchen in Wiesbaden über ihren Büchern hocken muss Küßchen. Aber am Wochenende ist das auch geschafft und dann haben wir uns auch ein Karnevals-Kölsch verdient (oder auch zwei oder drei.... Prost)

 
11.02.2009 14:39 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1379
5. Woche

Langsam nähert sich die Marathonvorbereitung der Halbzeit und ich kann mal ein kleines Fazit der ersten 4 Wochen ziehen.
Hier der Soll/Ist-Vergleich zum 3:15 h Trainingsplan mit den Gesamttrainingsstunden:

1. Woche: Soll: 73 km / Ist: 86 km - Gesamt: 15,5 h
2. Woche: Soll: 74 km / Ist: 92 km - Gesamt: 16,5 h
3. Woche: Soll: 72 km / Ist: 87 km - Gesamt: 11,2 h
4. Woche: Soll: 81 km / Ist: 87 km - Gesamt: 11,0 h

Habe hochmotiviert angefangen und dann aber in den Gesamtstunden deutlich dem Lauftraining Tribut zollen müssen. Das 10-Wochenprogramm (3:15 h) ist doch deutlich schwerer als die 3:30 h - Version und beansprucht mich mehr als vorab gedacht. Hinzu kamen noch berufliche und private Angelegenheiten die halt auch viel Zeit gekostet haben und daher nicht mehr Sport zuließen.

Diese Woche ist etwas mehr Tempo angesagt und gestern war ich wieder auf dem Laufband um mein geliebtes Intervalltraining zu absolvieren. Nach den 2 Ruhetagen verlief das eigentlich ganz gut und die Ruhephase war daher wohl auch nötig und richtig gewesen.
Am Wochenende muss ich als Abschluß einen schnellen 10er laufen, bevor dann nächste Woche die umfangreichste Woche ansteht (da will ich dann die 100 km schaffen Grins).

Was ich im nachhinein anders machen würde - der 15 km Insellauf ist zwar super gelaufen (von der Zeit her), hat aber richtig viel Körner gekostet und das war zu viel. Da muß ich für den Halbmarathon in Frankfurt etwas mehr aufpassen und mich ein bißl beherrschen Hammer.

Soviel zu meinem ersten kleinen Fazit. Was steht die Woche sonst noch an... da Grit sich die nächsten beiden Wochen in Wiesbaden vergnügt Kuß, will ich einige Sachen wegarbeiten die die letzten Wochen liegen geblieben sind - mal schauen ob´s klappt Grins.

 
02.02.2009 09:44 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1379
Insellauf zur Insel Grafenwerth

Gestern kam es zur ersten Formüberprüfung der noch jungen Saison beim 15 km Lauf zur Insel Grafenwerth. Für den Lauf hatte ich den Marathon-Trainingsplan für die Woche komplett umgestrickt und bin den geplanten langen Lauf bereits am Mittwoch gelaufen. Leider habe ich mich etwas mit der Strecke verschätzt und es sind knapp 37 km geworden.... Hammer - und das nachdem ich bereits Samstag und Montag auch schon lange unterwegs war (fast 90 km mit 3 Läufen).
Naja, die Nacht vorher war auch nicht sonderlich dolle und so bin ich müde und mit schweren Beinen gestern mit Grit nach Bonn gefahren. Insgeheim hatte ich ja vorher mit einer Stunde spekuliert, aber unter diesen Vorraussetzungen wollte ich einfach nur unter 65 Minuten bleiben.
Nachdem ich mich mit Grit etwas warmgelaufen hatte (mir war natürlich wieder mal eiskalt Eiskalt), ging es um 10.00 Uhr dann pünktlich los. Und wie das bei Wettkämpfen so ist - es kommt alles anders als geplant. Der erste Kilometer im Gedränge lief schon mit 03:58 min fix und bei Kilometer 4 zeigte meine Uhr 15:30 min an... Plem Plem
Es fiel mir zu dem Zeitpunkt schon richtig schwer das Tempo zu halten und ich dachte nur "das hälst du niemlas 15 km durch...". Die folgenden Kilometer konnte ich die 4 min-Marke auch nicht halten und war immer knapp drüber. Bei Kilometer 8 kam ich nach 31:50 min an und langsam fiel mir das Tempo etwas leichter. Jetzt wollte ich zumindest die 10 km unter 40 min. schaffen und nach 39:55 min klappte das auch gerade noch so...
Anscheinend hat mir das wohl doch sehr viel Auftrieb gegeben und die nächsten beiden Kilometer klappten mit 3:55 min/km richtig gut. Dann waren es nur noch 3 Kilometer und ich merkte aber das das noch richtig harte Arbeit werden würde...
Glücklicherweise sah ich auf einmal ein weißes Mountainbike mir entgegen kommen und wer saß drauf - unser Markus Grins.
Mit Fotokamera bewaffnet kamen noch ein paar Schnappschüsse zustande und die Anfeuerungen taten auch sehr gut!Vertragen
Dann Kilometer 14... ein Blick auf die Uhr... 55:54 min... jetzt mußt du nochmal alles geben...
Ich hechelte schon wie ´ne Dampflok, die Beine spürte ich kaum noch und mein Magen rebellierte auch schon heftigst. Markus fuhr neben mir und ich konnte tatsächlich das Tempo nochmal steigern. Als ich auf den Sportplatz einlief und das Ziel vor Augen sah, gab das nochmal den letzten Kick und dann war es endlich vorbei. Die Stunde war geknackt, aber das war mir in dem Moment völlig wurscht - ich war einfach froh das ich im Ziel war und die Quälerei ein Ende hatte.
Markus ist dann wieder auf die Strecke geradelt um Grit auch noch ein bißchen anzufeuern und ich bin schnell zum Auto, um mir ein paar warme Sachen anzuziehen. Pünktlich zum Stadioneinlauf von Grit war ich wieder am Sportplatz und mit einer klasse Zeit hat es sie dann auch geschafft Kuß.

Im nach hinein betrachtet bin ich natürlich sehr froh die 1-Stunde-Marke geknackt zu haben, allerdings habe ich mich auch selten so quälen und überwinden müssen und das war schon eine neue Erfahrung für mich. Aber trotz der nicht so idealen Vorraussetzungen diese Zeit geschafft zu haben, stimmt mich doch sehr zuversichtlich für die kommende Saison.

Übrigens, die verlorenen Kalorien habe ich mit jeder Menge Kuchen bei der Taufe von meinem Patenkind wieder reingeholt LeckerGeil!!!.
 
26.01.2009 11:57 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1379
50/100

Nachdem ich jetzt schon länger nichts mehr geschrieben habe, wird es mal Zeit einen aktuellen Zwischenstand zu geben.
Nachdem die Autobatterie wieder aufgeladen war (siehe letzter Bericht), habe ich mich tatsächlich am nächsten Tag zum Frühschwimmen aufgerafft und inzwischen ist das Schwimmtraining auch wieder halbwegs gut angelaufen. Schwimmen

Bei der 100/100 Challenge war letzte Woche Halbzeit und ich habe mittlerweile 51 Läufe in 55 Tagen absolviert. Bin super zufrieden damit, auch wenn ich die täglichen Läufe seit der Marathon-Vorbereitung nicht mehr durchziehe. Dies würde für mich bedeuten, dass ich das Radfahren und Schwimmen noch mehr vernachläßigen müsste und das möchte ich nicht. Aber die 80 Läufe in 100 Tagen sollten auf jeden Fall machbar sein - zumal ich für Rom ja nun auch 5 x Woche laufe.Laufen

A propo Rom Vorbereitung - die ersten beiden Wochen verliefen sehr gut und ich war richtig fleißig Top.
In Woche 1 standen 73 km auf dem Plan und es wurden 86 km und in der zweiten Woche waren 74 km vorgegeben und es sind 92 km geworden. Dabei war ich insgesamt knapp 15,5 h bzw. 16,5 h in den beiden Wochen sportlich unterwegs. Ist schon verdammt viel und hoffentlich nicht zu viel, aber momentan läuft es wirklich gut!

Diese Woche werde ich einiges umstellen müssen, da am Sonntag der erste Wettkampf der Saison ansteht und ich mit Grit beim Insellauf teilnehmen werde. Den für Sonntag vorgesehenen 30 km Lauf möchte ich auf Mittwoch vorverlegen und hoffe dann trotzdem für den Insellauf noch genügend Kraft zu haben - wir werden sehen...

Ansonsten fahre ich am Donnerstag zusammen mit Markus nach Bochholt, um bei Rose wieder das eine oder andere Schnäppchen machen zu können. Da wird erfahrungsgemäß sicherlich etwas zu finden sein. Geil!!!

Das Ergebnis der Einkaufstour kommt dann beim nächsten Eintrag Vertragen
 
13.01.2009 10:22 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1379
Der erste Lauf

Gestern war es also soweit - für Grit und mich stand der erste Lauf auf dem Plan. Bei Grit sollten es lockere 9 km sein und bei mir waren schnelle Einheiten im Marathontempo gefordert. Wir haben es dann so verbunden, dass wir, wieder mal bei schönsten Sonnenschein, zuerst eine lockere Runde an der Sieg gelaufen sind (9 km) und anschließend gab es für mich den zweiten Teil auf dem Laufband im Kronos.
Die 4 Intervalle a 2 km bei 4:36 min/km liefen dann sehr locker, aber ich habe mich beherrscht und bin nicht schneller gelaufen. Nach knapp 2 Stunden war ich dann lauftechnisch fertig und die erste Einheit war geschafft. Abends gab es zum Abschluß noch eine lockeres Ausfahren bei Grit im Spinningkurs... Hammer

Heute ist Ruhetag und da werde ich nur ins Studio gehen und ein bißl Krafttraining bei Christiane machen.

P.S. Falls ich morgen wieder früh aufwachen sollte - die Autobatterie ist dank Markus Hilfe wieder aufgeladen Küßchen

 
12.01.2009 11:20 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1379
Marathontraining Rom

Das neue Jahr ist inzwischen auch schon ein paar Tage alt und bei mir fängt ab heute die intensive Vorbereitung für den Rom Marathon an. Die letzten Wochen (genauer gesagt seit Anfang Dezember) bin ich ja bei der 100/100 Challenge dabei und mit meiner Zwischenbilanz bin ich sehr zufrieden. Nach 41 Tagen (Stand gestern) habe ich 41 Läufe absolviert und bin dabei knapp 400 km gelaufen. Es waren viele kürzere, schnellere Einheiten und auch mehrere Tage mit jeweils 2 Laufeinheiten dabei. Und das wichtigste - es geht mir noch gut Grins.
Die Motivation ist so früh in der Saison noch sehr hoch und ich bin gespannt was mir die vielen Läufe im Sommer bringen werden. In den 10 Wochen bis Rom Ende März werde ich jetzt "nur" noch 5 mal pro Woche laufen, da die Einheiten nun anstrengender und auch länger werden. Damit falle ich zwar bei der 100/100-Challenge etwas zurück, aber da ist mir ein gescheite Vorbereitung wichtiger. Und obwohl der Fokus nun ganz auf dem Laufen liegt, soll das Schwimmen und Radfahren nicht ganz vernachläßigt werden. Mal schauen ob das alles so klappt... Geil!!!

Prinzipiell möchte ich die langen Laufeinheiten samstags machen und dann sonntags zusätzlich noch etwas mit dem Mountainbike radeln gehen (war gestern mit Grit und Mario einfach klasse Huhu). Bin mittlerweile stolzer Besitzer von beheizbaren Skihandschuhen, so dass ich auch bei dem kalten Wetter auf dem Rad mitfahren kann. Übrigens... Grit und Mario haben in ihren normalen Handschuhen immer noch wärmere Hände als ich... Hammer.

Und letzten Freitag hat es auch endlich mal mit dem Schwimmen geklappt - die Sportschule hatte mal warmes Wasser und es war richtig schön mal wieder ein paar Bahnen ziehen zu können - ohne zu frieren Eiskalt!!!
Und weil das so gut geklappt hatte, wollte ich da heute morgen da direkt weitermachen... bin früh aufgewacht und wollte nach Troisdorf zum Frühschwimmen fahren... stand dann vor meinem Auto bis mir eingefallen ist das die Batterie leer ist... IdiotHammer
Bin dann wieder ins Bettchen zurück - naja, zumindest der Wille war da......... Geil!!!

 
02.01.2009 12:50 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1379
Neues Jahr

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und 2008 war sportlich gesehen sicherlich mein Highlight. Nach einer zeitaufwendigen Vorbereitung verlief mein Ironman in Frankfurt optimal und wird nicht einfach zu toppen sein und dann am Ende der Saison noch der Berlin Marathon - das war wirklich ein klasse Abschluß in sportlicher Hinsicht. Und als Sahnehäubchen gab es dann noch die New York Reise über Weihnachten mit Grit... einfach perfekt Kuß.
In N.Y. werden wir mit Sicherheit nicht das letzte Mal gewesen sein - eine traumhafte Stadt mit sehr abwechslungsreichen und interessanten Gesichtern und das schreit ja förmlich nach einem Marathon im Big Apple... Grins
Und da man in New York super shoppen kann, ist die Sportkollektion natürlich wieder etwas gewachsen Geil!!!.

Läuferisch waren die Feiertage etwas ruhiger, obwohl ein Lauf im Central Park natürlich nicht fehlen durfte. Meine 100/100 Challenge wird im neuen Jahr aber fortgesetzt und zumindest bis zum Beginn der Marathonvorbereitung (noch 2 Wochen) will ich wieder meine täglichen Läufe durchziehen.

Ansonsten habe ich mich gerade für den Hennefer Siegtal-Triathlon angemeldet und bald ist auch der Bonn Triathlon an der Reihe.

Jetzt gehts gleich zum DM, um die New York Bilder abzuholen und danach wird noch ein lockeres Ründchen gelaufen.

Ich wünsche euch allen für 2009 alles Gute und viele schöne, gemeinsame Trainingsstunden und Wettkämpfe mit dem STORM-Team.

Viele Grüße
Stephan
 
26.12.2008 05:26 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1379
N.Y.

Hi alle zusammen,
auch wenn wir euch enttaeuschen muessen - wir haben es getan Hihi - wir waren heute (bei euch gestern) bei strahlendem Sonnenschein ein bissl im Central Park laufen und es war geilllll!!!!!Anbeten

Morgen geht es dann zur Regeneration ins Outlet Bravo - Sportklamotten stehen auf der Liste ganz oben!Grins

Wir wuenschen euch allen ein frohes Weihnachtsfest (auch wenn es schon fast vorbei ist) und sehen uns hoffentlich alle in alter Frische am 31.12. wieder.

Liebe Gruesse aus N.Y.
Grit & Stephan
 
25.12.2008 09:25 Uhr von Reinhold  

Beiträge: 509
N.Y.

Auch von uns Merry Christmas an die New Yorker. Mat et joot und wie Mario und Dolly schon sagten, vergesst mal den Sport für ein paar Tage.

Schöne Grüße aus Söven
Reini, Nette, Tim und nicht zu vergessen Tammy!!Grins
 
24.12.2008 16:30 Uhr von Mario  

Beiträge: 367
N.Y.

Ein Weihnachtsgruß an unsere New YorkerHuhu
Wir wünschen Euch aufregende Weihnachten auf Manhattan.
Auf das die sportlichen Aktivitäten ein wenig in den Hintergrund gestellt werden, damit genügend Zeit zum Shopen bleibt. Das kam von DollyDaumen drücken
LG
Mario, Dolly und Jule
 
Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39 
 
Kontakt  Impressum  Datenschutz