Menü
Blog
 
Login
Benutzer:
Passwort:
 
 
The long way to Kona zur Übersicht
 
Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38 
28.02.2010 23:30 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Hochwasser

So, schaut es im Moment auf meiner Laufstrecke aus. Bis Buisdorf ist alles noch ok, aber danach muss man auf Schwimmreifen und Taucherbrille umsteigen...

Hochwasser

Der Bericht vom Wochenende folgt später....
 
25.02.2010 13:18 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Hart für den Kopf

Die letzten beiden Tage waren sowohl vom Training als auch vom Job her schon sehr heftig. So musste ich Dienstag nach einem heftigen Arbeitstag und dem abendlichen Kraft-Training noch um 21.00 Uhr raus für meinen langen Lauf der Woche. Völlig unmotiviert und ziemlich kaputt bin ich dann letzlich bei strömendem Regen raus und 2 Stunden an der Sieg entlang gelaufen. Während des Laufens ging es dann aber einigermaßen und wieder zu Hause angekommen, machte sich dann doch so ein Gefühl von "Klasse, das du es geschafft hast" breit. Das sind dann solche Einheiten, an denen ich mich in den folgenden Wochen und Monaten hochziehen bzw. motivieren kann.
Auch wenn die Beine am nächsten Morgen noch schwer waren - beim Frühschwimmen lief es auch besser als erwartet. Nur die abendliche Spinningeinheit war dann heftig. Naja, heute ist nur ein kleiner Lauf und abends der Rückenkurs bei Christiane geplant.

Es geht immer weiter!!!

 
22.02.2010 09:41 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Porz die Zweite

Die zweite Woche BASE1 ist nun auch geschafft und es ist auch richtig was zusammen gekommen - 16,5 h waren im Plan vorgegeben und 16,75 h sind es geworden. Ziel also erreicht! Allerdings war ich anstatt 3 mal nur 1 mal schwimmen - da gelobe ich aber für diese Woche Besserung!

Ansonsten war die Woche schon anstrengend und der Körper muss sich erst mal an die Belastungen gewöhnen. Vor allem der lange Lauf mit den vielen Höhenmetern am Freitag hat ziemlich geschlaucht und daher fiel dann auch das geplante Schwimmtraining ins Wasser. Samstag dann mit Grit wieder mal ins Kronos und 4 Stunden auf dem Ergometer abgespult - ätzend, aber halt notwendig. Und ich wiederhole mich zwar, aber ich bin ehrlich froh, dass Grit den ganzen Käse mitmacht Küßchen - das ist schon alles sehr zeit- und kraftintensiv!

Mit dicken Beinen fuhren wir dann gestern zusammen mit Lukas nach Porz um die 5 km in Angriff zu nehmen. Leider hatte es in der Nacht mal wieder geschneit, so dass die Verhältnisse mit viel Schneematsch und einigen glatten Stellen sehr bescheiden waren. Nach kurzem Einlaufen fiel dann um 11.00 Uhr pünktlich der Startschuss und die Schlammschlacht begann... Top
Nach dem ersten Kilometer konnte ich schon nicht mehr meine Beine ordentlich bewegen - die Ausdauereinheiten der letzten beiden Tage machten sich einfach bemerkbar. Naja, wer auf die Langstrecke will muss halt auch mal die Zähne zusammen beissen und kämpfen Quäl dich.
So richtig in Tritt kam ich aber nicht, allerdings wollte ich zumindest unter 20 min. bleiben - was mir auch um 1 Sekunde gelungen ist Grins! Im Vergleich dazu - vor 2 Wochen war meine Durchgangszeit bei meinem 10 km Lauf auf gleicher Strecke noch um ca. 20 Sekunden schneller Hammer. Allerdings waren damals die Streckenverhältnisse auch wesentlich besser!
Grit kam dann knappe 4 Minuten nach mir auch ins Ziel und Lukas legte nach ca. 31 min noch einen kleinen Zielsprint hin.
Froh das es vorbei war, ging es wieder Richtung Heimat, wo es als Belohnung am Nachmittag noch leckeren Schokokuchen gab! Lecker

Fazit: Porz ist eine schöne Veranstaltung, wobei die 5 km für mich schon sehr ungewohnt sind!

Eine schöne Woche
Stephan

 
17.02.2010 08:34 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Karneval

Die jecken Tage sind vorbei und nachdem ich Freitag und Samstag die Füße still gehalten habe - kein Sport + kein Alkohol Grins - war Sonntag dann alles wieder einigermaßen gut. 3,5 h Spinning im unteren GA1 Tempo waren dank anregender Unterhaltung schnell vorbei und das Kölsch in Söven hat danach besonders gut geschmeckt. Prost

Montag ging es dann in Hennef weiter und nach dem Zoch habe ich tanzend sogar einige alte bekannte Gesichter wieder gesehen Grins.
Alkohol gab´s natürlich auch wieder das eine oder andere Fläschchen, aber für´s erste ist´s nun auch genug. Daher gab es gestern ein hartes "Ausschwitzen"-Training mit einer guten Stunde Laufen in der Sonne und abends noch Krafttraining + lockerem Rollen auf dem Ergometer. Heute morgen dann mal wieder eine schöne Schwimmeinheit im fast leeren Becken und heute abend geht es dann für 2,5 h auf´s Spinningbike. Es läuft also wieder an... Bravo

In der letzten Woche sind aufgrund der 2 sportfreien Tage "nur" 12,5 Stunden zusammen gekommen, aber die fehlende Laufeinheit kann ich verschmerzen. Geil!!!
Dieses Wochenende haben Lukas, Grit und ich geplant am So. in Porz mal über 5 km am Start zu sein. Gelaufen bin ich die Strecke noch nie im Wettkampf und daher bin ich gespannt was dabei herauskommt. Das ganze hängt natürlich noch etwas vom Wetter ab, aber da wollen wir mal optimistisch sein.

So, nun muss ich mal arbeiten.
Seid fleißig und erholt euch gut von Karneval.

 
12.02.2010 08:57 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Halsschmerzen

Mist, pünktlich zum Karneval werde ich mal wieder krank... und dabei war ich gestern noch nicht einmal weg Ärgerlich. Kein Alkohol, kein Feiern und trotzdem brennt mein Hals und die Nase läuft Schnief
Damit werde ich heute und morgen auf jeden Fall sportlich mal nix machen und hoffen, dass es bis Sonntag wieder besser wird.

Allen Triefnasen eine gute Besserung
Stephan Huhu
 
10.02.2010 12:03 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Auswertung 10 km Lauf

So schaut er also aus, der Pulsverlauf von meinem Lauf in Porz.



Prinzipiell war ich ja sehr zufrieden mit dem Lauf und vor allem mit der Zeit, da ich diese Saison relativ wenig gelaufen bin und auch so gut wie gar kein Tempotraining gemacht habe. Gut 400 km in gut 3 Monaten sind im Vergleich zu 2007/2008 ca. 80 km weniger und im Vergleich zur letzten Saison sogar über 500 km weniger. Allerdings war ich im Winter 2009 auch schon mitten in der Vorbereitung für den Rom Marathon und daher hinkt der Vergleich etwas. Außerdem musste ich mich letzte Saison mit vielen Problemen und Verletzungen herumschlagen, so dass dies nicht als Vorbild dienen soll.

Nichtsdestotrotz kommt anhand der Kurve ein Durchschnittspuls von ca. 165 Schlägen heraus. Das hieße für meine momentanen Pulsbereiche folgendes:

GA1: 103-133
GA2: 134-142
GA3: 143-149
GA4: 150-156
Schwelle: 157-161
Anaerob: 160-165

Das erscheint mir relativ wenig und das bestätigt auch der Vergleich zur Saison 07/08, wo die Pulsbereiche jeweils 5 Schläge höher waren. Das heißt also ich hab´ mich zu wenig angestrengt... Idiot oder ich mache zu wenig für Kraft und Tempo... Überlegen

Ich lasse die Bereiche erst einmal so stehen und werde die nächsten Wochen vor allem die kürzeren Läufe schneller oder mit mehr Höhenmeter laufen (@Reini und Mario - vielleicht komme ich dann öfters zu euch in die Höhe Huhu).
Was es dann bringt, wird sich zeigen. Auf jeden Fall werde ich diese Saison noch einige flotte Unterdistanzen bestreiten und evtl. werde ich danach die Pulsbereiche korrigieren.

Ansonsten war ich die Woche schon fleißig - es fällt ja vielleicht die eine oder andere Trainingseinheit dem Alkohol zum Opfer. Prost

Eine schöne jecke Zeit Feiern
VG Stephan

 
07.02.2010 22:08 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Winterlaufserie Porz

Zum Ende der Ruhewoche bin ich heute kurzentschlossen nach Porz zur Winterserie des GSV Porz gefahren, um dort die Saison mit einem 10 km Lauf zu eröffnen. Geplant war eigentlich, dass Grit und Lukas auch mitfahren (es wurden heute Strecken über 5 km, 10 km und 15 km angeboten) - allerdings bin ich dann, aufgrund des naß kalten Wetters, doch alleine los.
Dämlicherweise hatte ich mir die falsche Adresse aufgeschrieben und so landete ich in Porz vor dem Clubheim, wo logischerweise kein Läufer anzutreffen war. Zum Glück hat mich Grit dann telefonisch zur Laufstrecke geleitet, so dass ich noch einigermassen rechtzeitig an der Laufstrecke war. Küßchen

Und dort war richtig was los!!! Hätte nicht gedacht, dass so viele Läufer bei dem Wetter zu einer Laufserie kommen würden.
Die Anmeldung war dann kein Problem und ich hatte sogar noch ein paar Minuten, um mich etwas warm zu laufen. Pünktlich um 11.25 Uhr fiel dann der Startschuß und es ging los... Laufen
Da ich diese Saison noch wenig gelaufen war und mich daher nur schwer einschätzen konnte, hatte ich mir eine Zeit von etwa 4:10 - 4:20 min/km vorgenommen. Und wie das im Wettkampf dann so ist.... den ersten Kilometer erreichte ich nach 3:44 min HammerHammer
Erschrocken und auch etwas verärgert über die schlechte Zeiteinschätzung bin ich dann sofort etwas langsamer geworden und den zweiten Kilometer stoppte ich nach 4:12 min - soviel zu einem konstanten Rennen... Motz
Danach habe ich dann die Uhr umgedreht und bin weiter nach Gefühl gelaufen. Es war ganz schön ungewohnt und auch anstrengend, aber es lief besser als erwartet. Die 5 km Marke erreichte ich nach ca. 19:45 min und ich lief von da an mit einem holländischen Läufer Seite an Seite. Wir puschten uns gegenseitig immer an, nur im Endspurt konnte ich ihm dann doch etwas wegziehen.
Nach 40:12 min. war dann alles vorbei und ich japste ziemlich ausgepowert ins Ziel. Auch wenn ich im Training versuche ein paar schnelle Einheiten einzustreuen - so sehr verausgaben wie bei einem Testwettkampf tut man meistens dann doch nicht.

Nach einigen Gesprächen mit ein paar Mitläufern bin ich dann noch etwas ausgelaufen und es ging wieder Richtung Heimat.
Mit dem Lauf bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich die 40 min Marke nicht geknackt habe. Da ich bisher sehr wenig Tempointervalle unter 4 min/km gemacht habe, war so eine Zeit nicht zu erwarten. Eventuell bin ich in 2 Wochen beim dritten und letzten Lauf der Winterserie wieder am Start und entweder versuche ich dann nochmal die 10 km oder den Halbmarathon.

Ich habe vor diese Saison mehrere solche schnellen Läufe zu machen, damit die Schnelligkeit nicht ganz verloren geht - auch wenn in den nächsten Wochen und Monaten natürlich die langen Ausdauereinheiten Priorität haben. Den heutigen Lauf werde ich morgen dann noch genauer auswerten, um meine Pulsbereiche für GA1, GA2, GA3 und WSA bestimmen zu können.

So, morgen geht es dann mit BASE 1 los und wenn ich gut aus dem Bett komme dann auch mit Frühschwimmen in Troisdorf. Der Rest der Karnevalswoche steht noch nicht genau fest, aber das wird schon werden...

Gute Nacht
Schlafen
 
04.02.2010 09:32 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Ruhewoche

Nach 3 Wochen mit ca. 13-14 Stunden Sport ist es mal wieder an der Zeit eine Ruhewoche einzuschieben, bevor die langen Ausdauerblöcke BASE 1-3 ab nächsten Montag losgehen. Im Moment geht es mir eigentlich ganz gut, wenn auch die Spritzenkur nicht den gewünschten Erfolg geliefert hat. Ich merke den Rücken genauso wie vorher, allerdings ist es deutlich besser als letztes Jahr um die Zeit. Das führe ich aber auf das deutlich verstärkte Krafttraining (Bauch und Rücken) zurück. Ich hoffe das sich das auch im Sommer bezahlt macht... ich werd´s sehen...

So, was passiert sonst so in der Ruhewoche... Am Montag habe ich Mario und mich für den Ötztaler Radmarathon am letzten Augustwochenende angemeldet. Da die Startplätze verlost werden ist eine Teilnahme allerdings noch zweifelhaft. Wir probieren es einfach mal. Grins
Ansonsten war ich gestern mal wieder beim Doc und der nächste Weg geht zum Osteopathen nach Bonn und mein erster Termin ist an Weiberfastnacht! FeiernFeiernFeiern
Da ich Donnerstag und Freitag sowieso arbeiten muss, war mir der Termin ganz recht und der Karneval fängt erst am WE an... Prost

Was war sonst noch... Überlegen... der Lauf zur Insel Grafenwerth ist leider wegen "Schnee im Überfluß" ausgefallen - dafür gab es eine prima Schlittenfahrt in Westerhausen! Top Für den ausgefallenen Lauf suche ich noch nach ein paar Alternativen hier in der Nähe, aber bisher passt nix richtig in den Trainingsplan rein.
Die erste RTF wird evtl. am 13. März in Köln stattfinden - das kommt natürlich auf´s Wetter an. Infos hier: http://www.rc-mistral-koeln.de

So, alles weitere demnächst.
Huhu
 
25.01.2010 12:12 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Wie die Zeit vergeht

Oje, nun ist es schon mehr als einen Monat her, seitdem ich das letzte Mal etwas hier im Blog geschrieben habe. Das muss sich im neuen Jahr aber bessern - ich werd´s zumindest probieren... Grins
Apropo neues Jahr... ich wünsche allen Lesern ein gutes und hoffentlich erfolgreiches Jahr 2010 und das nicht nur in sportlicher Hinsicht!!! Prost

Hier eine kurze Zusammenfassung was inzwischen passiert ist - der Krankenhaus-Aufenthalt war eine langweilige Sache. Es ist zwar mal schön etwas Zeit zum Lesen zu haben, aber den ganzen Tag macht das dann auch keinen Spaß mehr.
Die Spritzen in den Rücken habe ich gut verkraftet und so konnte ich glücklicherweise am Freitagnachmittag mein Domizil in Opladen wieder verlassen.

Und nach 5 Tagen mit Null! Sport war ich schon heiß darauf mich endlich wieder richtig bewegen zu können. Leider war der Samstag dann nicht so prickelnd und ich hatte einige Magenschmerzen, so dass die erste Spinningeinheit auf den Sonntag verlegt wurde. Aber seitdem geht es ständig bergauf und die letzten beiden Wochen kam schon richtig was zusammen.

Die langen Radeinheiten am Wochenende absolvieren Grit und ich meistens auf dem Ergometer, da es doch etwas abwechslungreicher ist. Trotzdem bin ich froh, dass ich gerade diese Einheiten nicht alleine vor mich hin strampeln muss - zu zweit geht es einfach leichter!!! Kuß

Neben meinem Saisonhöhepunkt in Roth steht auch schon ein weiteres Highlight 2010 fest - mit Mario, Reini und Manni starte ich im August beim 24 h Radrennen auf dem Nürburgring. Wir werden als 4er Team an den Start gehen und das wird sicherlich eine schöne Abwechslung werden.

Kommendes Wochenende steht dann auch der erste Wettkampf an - wie bereits 2009 ist der Insellauf nach Grafenwerth der Saisoneinstieg. Die Zeit von 2009 mit knapp unter 1 Stunde für die 15 km ist im Moment zwar illusionorisch, aber ich freue mich trotzdem auf den Lauf und werde mein Bestes geben. Was das zur Zeit ist, wird sich dann zeigen... Huhu

Ansonsten sind Grit und ich bei den Urlaubsplanungen für dieses Jahr und unser Hotel für Roth ist auch bereits gebucht.

Ich wünsche allen ein gute Woche.
Beste Grüße
Stephan
 
22.12.2009 20:56 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1378
Frohes Fest

Zur Zeit bin ich mitten im vorweihnachtlichen Stress und ich freue mich schon richtig, wenn dies vorüber ist. Letztes Wochenende waren Grit, Lukas und ich mal wieder in Bad Doberan bei Grit's Eltern. Im tiefverschneiten Norden haben wir es uns gut gehen lassen und im tiefen Schnee und bei eisiger Kälte haben wir sogar 2 schöne Läufe geschafft.
Der Rückweg war dann alles andere als schön, da wegen Schneesturm der Rückflug ausfiel und wir uns mittels Leihwagen auf die Heimreise gemacht haben. Glücklicherweise ist aber alles gut ausgegangen.

Trainingtechnisch lief leider alles nicht so dolle, aber es fehlte einfach die Zeit. Ich hoffe das ich zwischen den Tagen das etwas kompensieren kann, bevor es im neuen Jahr dann für 1 Woche ins Krankenhaus geht. Werde mich aber sicherlich vorher noch einmal melden.

Nun wünsche ich allen ein frohes Weihnachtsfest im Kreise der Familie und lasst euch reichlich beschenken.

Bis bald
Euer Stephan
 
Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38 
 
Kontakt  Impressum  Datenschutz