Menü
Blog
 
Login
Benutzer:
Passwort:
 
 
The long way to Kona zur Übersicht
 
Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38 
21.03.2018 10:02 Uhr von Stephan  

Beiträge: 1377
Sie haben ihre kardiorespiratorische Fitness verbessert

Grins Wieder mal sehr schön geschrieben! Danke
 
17.03.2018 08:19 Uhr von Michael  

Beiträge: 202
Sie haben ihre kardiorespiratorische Fitness verbessert

Zum Vorteil eines jahrelangen, von sportlich ambitionierten Zielen geprägten Lebens gehört ein umfassender Erfahrungsschatz an modischen und technischen (Weiter?)Entwicklungen. Auf ersteres kann man angesichts zahlloser Fotobeweise teils tränenerstickt zurückblicken. Letzteres lässt mich manchmal ratlos und fragend zurück.

Früher (hahaha....) blickte man bergab radelnd auf eine wild flimmernde TachoNADEL, die einem vor Augen führte, dass ein zwangloser Abgang vom Drahtesel weitreichende gesundheitliche Konsequenzen haben dürfte. TCHIBO und ALDI verdanken wir die ersten massentauglichen Sportuhren, die nicht nur LOS-STOP-SCHADE beherrschten, sondern eine Herzfrequenzmessung mit Brustgurt ermöglichten. Besaß man keine Athletenfigur, hatte man nur die Wahl zwischen schlechter Sauerstoffzufuhr aufgrund des zu stramm sitzenden Gurtes oder Herzfrequenzschätzung auf Plauzenhöhe.

Der Trainingseffekt wurde nahezu jedes Wochenende auf einem Volkslauf überprüft und bei jedem Kilometerschilder wurde die Grundschulmathematik bemüht, um den Schnitt, sorry, die PACE zu überprüfen.

Heute beherrscht mein Garmin Computer 27 Sprachen, höhere Mathematik und das psycholigisches Feingefühl meines alten Lateinlehrers. Kurz nach Beginn einer Laufeinheit zieht er nach wenigen Metern das erste Fazit: FORM -3, mäßig! Was?? Woher willst du das nach 500 Metern wissen? Sitzt der Wecker mit der integrierten Pulsmessung auch wirklich korrekt am Handgelenk? Hätte ich vor dem Loslaufen zuerst meditieren sollen?? Pünktlich nach jedem Kilometer wird mir die PACE akustisch, optisch und vibrierend signalisiert und ob ich will oder nicht, schaue ich ängstlich auf´s digitale Ziffernblatt. Boah, 5:12er Tempo den Berg hoch, du Held!

Nach und nach wird mir zum Erreichen der Tagesziele gratuliert. 24 Stockwerke - check, 15.333 Schritte - check, 878 Kalorien - mehr nicht??? Während ich meine Einheit in den Asphalt hämmere, versuche ich dem Reflex zu wiederstehen, jedes Mal den Armschwung zu unterbrechen und auf den Wecker zu starren.

Immerhin rechnet das Teil vermeintliche Standzeiten automatisch raus und unterbindet den von Reini treffend beschriebenen Reflex des ambitionierten Läufers, vor einem ungewollten Aufschlagen mit der linken Gesichtshälfte am Boden noch schnell die Stopp-Taste zu drücken.

Zu Hause angekommen, übermittelt das Wunderwerk der Technik meine Trainingsdaten via WLAN direkt zu Garmin Connect ins Internet. Wild schnaufend und schwitzend wie ein Masthähnchen greif der digitale Sklave reflexartig zum Handy oder Tablet und ruft die gleichnamige App auf. Dort wird meine Einheit schonungslos analysiert. Tempo, Zwischenzeiten, Schritt-, Tritt- und Herzfrequenz, Pausenzeiten, Höhenmeter, alles tippitoppi. Dann entdecke ich den Punkt "Training Effekt". Wert 3,6, Verbesserung der aeroben Fitness. "Sie haben ihre kardiorespiratorische Fitness während dieser Aktivität verbessert. Ausgezeichnet!"

Halleluja! Wow! Hammer! Yes, hinten kackt die Ente!

Mit einem zufriedenen Gefühl erlöse ich meine Umwelt von meinem schwitzenden Dasein und wende mich der Körperpflege zu. Danach noch ein Blick auf meine "Community". Ah, Mario radelt wieder hin und zurück vom Dienst. Mein Kumpel schwächelt beim Schwimmen (lächerlicher SWOLF-Wert). Mist, Stephan und Grit haben diese Woche schon wieder 2h mehr drauf gepackt als ich. Soll ich meine Einheit doch direkt auf Facebook posten und mir Bestätigungs-Likes erhaschen?

Zugegeben, die Auswertungen sind schon faszinierend. Das wäre vor 20 Jahren vermutlich nur vollverkabelt auf einem Laufband möglich gewesen, was mir dieser kleine Tausendsassa binnen Sekunden ausspuckt. Überraschenderweise sinken die durchschnittlichen Leistungen beim Blick in die Ergebnislisten von Jahr zu Jahr. Bei aller technischer Unterstützung hat sich eines nie geändert: Trainieren muss ich immer noch selbst.

In diesem Sinne: Der Weg nach Hamburg ist noch weit. Ich muss noch an meinem SWOLF-Wert arbeiten.
 
23.01.2018 09:35 Uhr von Grit  

Beiträge: 349
Ironman HH

So langsam schreitet der Trainingsplan voran - wenn auch immer noch in der PREP-Phase - aber irgendwie läuft es dieses Mal völlig anders.

Während wir mit dem letzten Winter echt Glück hatten, macht es uns Petrus dieses Jahr deutlich schwerer. Kalt ist es nicht, aber dafür laufend nass und ungemütlich. Wer läuft und radelt schon gerne im Regen/ Hagel Ärgerlich - in den letzten Wochen leider fast immer der Fall Kotzen, letzten Dienstag sogar noch mit Gewitter! Da werden selbst die wenigen Meter unterm Tribünendach im Hennefer Stadion zur notwendigen Trainingsstrecke...

Und auch mein Körper kennt die biologischen Gesetze offensichtlich nicht! Wenn allseits behauptet wird, dass sich der Körper einer Frau alle 7 Jahre ändert, bin ich entweder erst 42 Hihi oder bereits 49 Heul. Wie auch immer - es ist völliger Driss und brauchen tut´s Keiner Motz

So richtig bin ich also noch nicht im Plan, der rechte Fuss meckert, die neue "ruhige" Arbeit ist dann doch nicht so ruhig, wie erhofft und die Trainingseinteilung hat noch keinen richtigen Rhythmus gefunden. Lediglich beim Schwimmen merke ich leichtes Vorankommen. Bin zwar immer noch nicht das Torpedo, aber auch nicht mehr die langsamste Ente im Teich Grins Daran halte ich mich jetzt - nachdem ich heute nicht zum Schwimmen komme - fest und bin dann mal wieder bis in den späten Abend rein arbeiten ÄrgerlichHaare raufen

Und wie könnte es anders sein - es Regen zur Abwechslung auch mal wieder.
 
29.12.2017 18:37 Uhr von Grit  

Beiträge: 349
Ironman HH

Zitat:
Spürst du den Druck schon?? HammerHammer
SchwimmenRädchen fahrenLaufen


Nöö, liege schnufend auf meinem Sofa Schnief und falle gleich über die restlichen Plätzchen her Lachen
 
29.12.2017 16:22 Uhr von Michael  

Beiträge: 202
Ironman HH

Zitat:
HäääähLachen
Zitat:
Da hat es Grit sicher schon schwerer, ist sie doch die Einzige in unserem Trio, die realistische Hoffnung auf eine Hawaii-Quali hat. Auch wenn sie das gerne bestreitet, zeigt mir ihr Jahresrückblick, dass sie sich damit beschäftigt hat. Überlegen


Der beste Witz seit langem ... ich habe zwar eine Apothekerin zur Freundin aber bekanntermaßen nicht unbedingt die zeitlich notwendigen Möglichkeiten, um solch eine Leistungssteigerung hinzubekommen! Schließlich gehe ich - wie Du übrigens auch - so´n klein wenig "nebenbei" noch arbeiten -> 40 Std., die - sowohl zum Trainieren wie auch zum Erholen - einfach fehlen.

Also lassen wir mal die Spekulationen, der Schuster bleibt bei seinen Leisten Zwinkern und wir haben einfach weiterhin Spaß an unserem Hobby Grins


GrinsGrinsGrinsKuß

Nix da, das Fass hast du geöffnet Lachen

Spürst du den Druck schon?? HammerHammer
SchwimmenRädchen fahrenLaufen
 
29.12.2017 15:46 Uhr von Grit  

Beiträge: 349
Ironman HH

HäääähLachen
Zitat:
Da hat es Grit sicher schon schwerer, ist sie doch die Einzige in unserem Trio, die realistische Hoffnung auf eine Hawaii-Quali hat. Auch wenn sie das gerne bestreitet, zeigt mir ihr Jahresrückblick, dass sie sich damit beschäftigt hat. Überlegen


Der beste Witz seit langem ... ich habe zwar eine Apothekerin zur Freundin aber bekanntermaßen nicht unbedingt die zeitlich notwendigen Möglichkeiten, um solch eine Leistungssteigerung hinzubekommen! Schließlich gehe ich - wie Du übrigens auch - so´n klein wenig "nebenbei" noch arbeiten -> 40 Std., die - sowohl zum Trainieren wie auch zum Erholen - einfach fehlen.

Also lassen wir mal die Spekulationen, der Schuster bleibt bei seinen Leisten Zwinkern und wir haben einfach weiterhin Spaß an unserem Hobby Grins
 
28.12.2017 16:11 Uhr von Michael  

Beiträge: 202
Ironman HH

MoinMoin!

Was oder wer hat mich nur geritten, mich für den Ironman Hamburg anzumelden? Hammer
Stephan ist schuld, wäre eine einfache Begründung, die mir viele so oder ähnlich sogar abnehmen würden. Aber nein, auch wenn er sicher seinen Anteil am Unterfangen hat, war es doch der heimliche Wunsch, das tolle Erlebnis Langdistanz noch einmal zu wiederholen.

Bedauerlicherweise liegen zwischen dem Ostseeman und heute nicht nur mehr als 3 Jahre, sondern auch eine winzige Knie-OP, die mein sportliches Leben ein wenig durcheinandergebracht hat. Angesichts schwindender Knorpelschichten, deren Oberflächenstruktur sich von Dresden 1945 kaum unterscheidet, liegt die Aussicht auf ein weiteres Finisher-Erlebnis bei gerade mal 50%. Behindert

Aber gejammert wird erst, wenn es vorbei ist – so oder so.

Die Wahl auf Hamburg fiel leicht. Die vergangenen 3 Jahre haben wir die örtlichen Verhältnisse auf der Olympischen Distanz in Hamburg bestens kennengelernt. Mit der Hotelbuchung waren die Formalitäten schnell erledigt, so dass ich seit Dezember nun offiziell in der Vorbereitung bin!

Da für mich das Erreichen der Ziellinie schon ein großer Erfolg wäre, bleibt der große Trainingsdruck aus. Da hat es Grit sicher schon schwerer, ist sie doch die Einzige in unserem Trio, die realistische Hoffnung auf eine Hawaii-Quali hat. Auch wenn sie das gerne bestreitet, zeigt mir ihr Jahresrückblick, dass sie sich damit beschäftigt hat. Überlegen Und hey! Das wäre doch mal ein Knaller, wenn es einer aus unserer Runde tatsächlich nach Kona schafft!! Also triezen wir sie im Training, so gut es geht. Quäl dich

Fortan werde ich mich hier wieder häufiger zu Wort melden und über den Zustand meiner maroden Gelenke philosophieren. Gerne auch bei einer Weizenkaltschale oder einem Hopfen-Smoothie. Prost

Und ja, ich weiß, dass das hier eine fürchterlich unvernünftige Aktion ist für die mich jeder halbwegs fähige Medizinmann sofort aus dem Verkehr ziehen müsste. Im Zweifel aber auch eine unterhaltsame mit Happy End.
Grins
 
20.12.2017 21:30 Uhr von Grit  

Beiträge: 349
Ironman HH

Für die neue Saison habe ich mir ja schwer vorgenommen, wieder ab und an etwas Blog zu schreiben PC. Was während der Vorbereitung auf Roth völlig auf der Strecke geblieben ist, soll jetzt reaktiviert werden Zwinkern
Also los geht es heute mit dem 1. Eintrag und ich freue mich jetzt schon auf Eure aktive Beteiligung/ Unterstützung in den nächsten Monaten.

Seit 2,5 Wochen sind wir nun also wieder im Plan, wobei es aktuell ja alles noch lockere Eingewöhnung ist. Dennoch ist es gar nicht so einfach, alles unter einen Hut zu bekommen. Das Wetter ist eher mäßig und die ständige Dunkelheit nervt - wahrscheinlich aber ja nicht nur mich. Durch den Jobwechsel ist es dann aktuell auch noch recht stressig und von besinnlicher Vorweihnachtszeit nicht wirklich die Rede Ärgerlich - irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt Motz.

Nun gut, wir haben also schon ein paar Läufe im Schnee (hauptsächlich aber im Regen) machen können/ müssen, die 1. lange Radeinheit im Studio ist auch schon absolviert Idiot und das Schwimmen läuft tatsächlich ganz gut an. Viel gibt es da also aus sportlicher Sicht noch nicht zu berichten.

Jetzt freue ich mich erst mal auf die Feiertage und hoffe, dass mein Virenanflug sich vielleicht doch noch in Luft auflöst und ich nicht im Bett lande Schnief. Daher werde ich die nächsten Tage wohl etwas ruhiger machen, damit ich an den freien Tagen fit und nicht krank bin Zwinkern.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen schon mal frohe, gesunde und vor allem ruhige Weihnachtstage im Kreise Eurer Liebsten Quatschen. Habt eine gute Zeit, lasst es Euch schmecken und passt auf Euch auf!

Liebe Grüße
GritHuhu
 
17.10.2017 11:44 Uhr von Grit  

Beiträge: 349
Saison 2016/ 2017

So, die Saison ist wettkampftechnisch nunmehr Geschichte - es folgt die wohlverdiente Pause Schlafen. Trainiert (incl. Wettkämpfe) wird also jetzt erst mal nur nach Lust, Laune und Wetter Sonne

Wettkämpfe habe ich dieses Jahr auch echt mal wenig gemacht, aber ich wollte mich ja auch hauptsächlich auf Roth konzentrieren. Das hat geklappt, ich bin immer noch happy darüber und die Bolzerei auf der Straße fehlt mir bisher überhaupt nicht Zwinkern
Ganz im Gegenteil -> haben wir in den letzten 14 Tagen doch zwei wunderschöne Landschaftsmarathons gemacht. Der Trail im Hohen Venn war - wenn auch bei sehr widrigen Bedingungen Regen - echt großartig und der Brockenmarathon war auch super schön - inklusive nochmal viel Sonne. Nun sind die Beinchen aber erst mal müde und dürfen sich vom Laufen etwas erholen.

Los geht es dann "offiziell" mit dem neuen Projekt - dem Ironman HH - am 04.12.2017. Ja es soll ein Ironman werden, allerdings ohne irgendwelche Kona-Ambitionen. Auch, wenn momentan wahrscheinlich fast alle Triathleten geflasht sind und unbedingt mal dort hin wollen ... bei mir hält sich diese Euphorie wahrlich in Grenzen. Und außerdem wird es jetzt wahrscheinlich noch mehr "Bekloppte" geben, die diesem Traum nachhängen ... die realistischen Chancen also wieder geringer ...
Selbstverständlich habe ich einen riesigen Respekt vor allen Kona-Finishern - egal ob Profi oder Agegrouper - und deren Leistungen. Aber schaffe ich es jemals, eines der begehrten Slots zu bekommen? Ich sehe weder, dass ich mal mindestens 1,5 Std. schneller werde, noch dass ich tausende von Euros in die Hand nehme, um mich in einem Kälterennen in Kanada oder einem Hitzerennen in Fernost zu qualifizieren Plem Plem Außerdem gibt es bei den Mädels maximal 1 Ticket pro AK - da muß ich schon 60 werden, um evtl. eine Chance zu bekommen Hihi. Und ganz ehrlich, geht es bei den Qualifikationen tatsächlich immer alles mit rechten (und sauberen) Dingen zu?

Also wird der Plan sein, sowohl die Trainings- wie auch Wettkampfleistung einigermaßen zu bestätigen und dabei noch gaaaanz viel Spaß zu haben. Denn eins steht fest - mir macht der Sport riesigen Spaß, ob mit oder ohne Kona und ich freue mich schon auf das, was noch alles kommt Grins
 
22.08.2017 21:21 Uhr von Grit  

Beiträge: 349
Challenge Roth 2017

Ja dann mach mal hinne mit Deinem Sabbatjahr - vielleicht kiegste ja noch einen Platz für HH - unser nächstes Projekt in 2018 GrinsDumdidum
 
Seite   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38 
 
Kontakt  Impressum